Förderung der Osseointegration

Die mikrokristalline Beschichtung (Brushit) ähnelt der Morphologie des natürlichen Knochengewebes.

  • Calciumphosphat-Beschichtung von 25 µm
  • Elektrolytischer Abscheidungsprozess bei Raumtemperatur
  • Großflächige Osseointegration dank Beibehaltung der Rauheit der Substratoberfläche

Biomemetic Cementless Technology

Überragende Eigenschaften

Im Gegensatz zum konventionellen Plasmasprühverfahren „Line-of-Sight“ ermöglicht die Elektrolyse eine vollständige und gleichmäßige Überdeckung aller freiliegenden Implantatoberflächen.

  • Hervorragende Kapillarität für Blutaufnahme(6)
  • „Non-Line-of-Sight“-Technologie
  • Phasenzusammensetzung Brushit ≥ 70 % und HA ≤ 30 %

Seit langem klinisch bewährt

Knochenartige zementfreie Beschichtung mit über 20jähriger klinischer Historie(1,2,3)

  • Klinische Prüfungen haben bestätigt, dass diese Beschichtung vollständig resorbierbar ist.
  • Hochentwickelte biomimetische Beschichtungen dieser Art werden nachweislich innerhalb von 8–12 Wochen nach der Implantation im Gelenkspalt resorbiert, was der porösen Struktur den Kontakt mit dem schnell angelagerten Knochengewebe ermöglicht.
  • Die nadelförmigen, parallel zueinander angeordneten CaP-Kristalle bewirken einen hydrophilen Effekt, der sich vorteilhaft auf die Adsorption von Wachstumsfaktoren und die Adhäsion von Knochenzellen auswirkt.

Literatur:

  1. Wood PLR, Deakin S. Total ankle replacement. The results in 200 ankles. J Bone Joint Surg (Br) 2003; 85-B:3:334.
  2. Saxler G, Temmen D, Bontemps G. Medium-term results of AMC-unicompartmental knee arthroplasty. The Knee 2004; 11:39-355.
  3. Schlueter-Brust KU, Kruse S, Bontemps G. Twelve year survivorship after cemented and uncemented medial unicompartmental knee arthroplasty. 15th EFFORT Congress June 2014

Wichtig: Nicht alle Produkte sind für den Vertrieb in allen internationalen Märkten verfügbar oder zugelassen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie an weiteren Einzelheiten interessiert sind.